HART, HÄRTER, ÖTZTALER…

HART, HÄRTER, ÖTZTALER…


Ein Radmarathon der Superlative! Start in Sölden und dann mit dem Rennrad 4 Alpenpässe mit über 5.500 Höhenmeter und einer Strecke von 238 km überwinden!
Dieser Herausforderung stellten sich am vergangenen Wochenende gleich mehrere Fit4Biker. Kai, Steffen, Hagen und Anton reisten mit tatkräftiger Unterstützung ihrer besseren Hälften Katja, Sandra, Anne und dem Saxxen (Marcel) als Freundinersatz für Anton an.

Am Samstagabend, beim offiziellen Riderbriefing wurde die gute Stimmung etwas getrübt, als die Meteorologin mehrfach über Schnee und Regenfälle für den kommenden Tag berichtete. Dennoch ließen wir es alle darauf ankommen und standen am nächsten Tag pünktlich um 6:30 Uhr in der Dunkelheit in Sölden mit knapp 3000 anderen verrückten Teilnehmer*innen
am Start.
Fokussiert und bestens vorbereitet gingen wir mit dem gemeinsamen Ziel auf die Strecke – zu finishen.
Es war für uns alle die erste Teilnahme an diesem Event und uns wurde schnell klar, wieso der Ötzi so etwas ganz Besonderes ist. Nicht enden wollende Anstiege, geniale Abfahrten mit Top Speed von über 110 km/h, Grand Tour-würdige Stimmung an der Strecke und Berg Panoramas (in der Szene bekannt als „Schönes Pannama“) die ihresgleichen suchen.
Alle Teilnehmenden können eine ganz eigene Geschichte von diesem – alles abverlangenden Rennen erzählen. Wir wollen an dieser Stelle festhalten, dass wir vor jedem Finisher und jeder Finisherin den größten Respekt haben und nun wissen, was es bedeutet dieses Rennen zu beenden.

Zwischen 8 und 13 Stunden saßen wir im Sattel und sind alle an unsere Grenzen und darüber hinaus gegangen um Regen und Schweiß überströmt, aber überglücklich das Ziel zu erreichen.

Was für ein Event! Und die Fit4Biker haben alle abgeliefert, gefinisht und die Fahne im Ötztal hochgehalten!