Hagen bestreitet das härteste Eintagesrennen der Welt.

Hagen bestreitet das härteste Eintagesrennen der Welt.

Am Wochenende ist es für unsere Lokomotive Hagen Schanze aka Schanzi endlich so weit. Er wird das erste Mal an der Startlinie des legendären und gefürchteten RATA stehen. Wie der Name der Extremradsportveranstaltung verrät, geht es beim „Race Across The Alps“ einmal komplett durch die Alpen auf Italienischer, Schweizer und Österreichischer Seite.
525 Kilometer mit nicht weniger als 14000 Höhenmetern werden auf Bergstraßen und Pässen wie dem Stilfserjoch, dem Gavia Pass, der italienische Skistation Aprica und dem Ofenpass erklommen – Strecken, die sonst vom Giro d’Italia und Tour de Suisse befahren werden.
Dieser unvorstellbaren physischen und psychischen Herausforderung wird sich Hagen gemeinsam mit seinem Trainingskollegen Jens Meier stellen. Mit selbst gestellten Begleitfahrzeugen, gefahren von Freundin Anne, wird es am Freitag um Punkt 13:00 Uhr in Nauders für die Chemnitzer Fraktion losgehen und das nicht unvorbereitet. Das gesamte Jahr breitet sich Hagen fokussiert und top motiviert auf das Langstreckenevent vor. In der Vorbereitung fuhr der Fit4Biker knapp 10.000 km und zusätzlich kurzerhand vor 1,5 Wochen noch die Ötztaler Strecke als finalen Test, bevor es am Wochenende dann richtig ernst wird.
Als Fit4Bike Crew können wir nun nur noch geschlossen und gemeinsam die Daumen drücken und den allergrößten Respekt zollen für dieses irre Vorhaben. Wir sind über allen Maßen hin stolz, so einen verrückten sympathischen Radsportliebhaber in unseren Reihen zu haben. Wir hoffen alle, dass Hagen sein Leistungsvermögen zeigen und abrufen kann und ohne Zwischenfälle, zufrieden mit seiner Leistung am Samstag in Nauders ankommt.
Steffen wird als Unterstützer von Fit4Bike vor Ort sein und Hagen auf der Strecke begleiten und betreuen.Für alle die, die das Rennen verfolgen wollen hier der Link zum Livetiming: https://racemap.com/player/race-across-the-alpes_2021/

Hagen hat die Startnummer 41 und Jens die 43.Wir alle drücken dir die Daumen lieber Hagen und ziehen schon im vorab den Hut für dieses vollkommen verrückte Projekt!